Stopover in Ho Chi Minh City

Es hat sich viel getan in den letzten zwölf Jahren, seit wir das letzte Mal in Ho Chi Minh City waren. Überall sind glitzernde Wolkenkratzer in die Höhe geschossen – und es wird weiter gebaut, z.B. eine U-Bahn, deren riesige Baustelle nicht zu übersehen ist. Der Verkehr hat sich vervielfacht, Fahrräder sind gar nicht mehr zu sehen, dafür gibt es WiFi. Inzwischen haben alle westlichen Ketten Filialen eröffnet. Wer sich auch im fernen Asien ganz wie zuhause fühlen will……..Starbucks, Burger King, KFC, alle sind da. Wer stilvoll Auto fahren will, kauft bei Audi, Porsche oder Mercedes.

Nach langer Reise, warten auf das Zimmer und 2 Stunden Schlaf reichte es noch für einen Spaziergang durch den Distrikt 1 – das “alte“ Saigon – und ein frühes Abendessen in der Pham Ngu Lao, der Traveller-Meile der Stadt.

P1000096
Kathedrale Notre Dame, Ho Chi Minh City (Foto: Michael Kleinert)
P1000091
Rathaus, Ho Chi Minh City (Foto: Michael Kleinert)
P1000095
Straßenszene, Ho Chi Minh City (Foto: Michael Kleinert)
DSC_0015
Fleurop, Ho Chi Minh City (Foto: Helga Ehrecke)

In Cho Lon – dem chinesischen Viertel – potenziert sich die faszinierende asiatische Großstadt-Mischung noch. Für uns chaotisch, scheint doch alles nach einem geheimnisvollen System zu funktionieren. Der Lärmpegel und die variierenden Gerüche sind im wahrsten Sinne des Wortes atem(be)raubend. Das Viertel ist kaum touristisch und obwohl fast die einzigen Fremden, bleiben wir angenehm unbeachtet.

Ganz anders als in unserer Erinnerung, werden wir als Touristen tatsächlich insgesamt wenig beachtet. Kein “Taxi, Taxi“, “look my shop“ oder “Where are you from?“, selten ein “Hello“ von Kindern.

DSC_0009
Pagode in Cho Lon, Ho Chi Minh City (Foto: Helga Ehrecke)
P1000114
in Cho Lon, Ho Chi Minh City (Foto: Michael Kleinert)
P1000111
in Cho Lon, Ho Chi Minh City (Foto: Michael Kleinert)

Es war mal wieder schön in Südostasien!

Werbeanzeigen

7 Kommentare zu „Stopover in Ho Chi Minh City“

  1. Hey Ihr Weltreisenden!
    Da wir ein paar Tage ohne Wifi waren – doch das gibt es noch – können wir Euch erst auf diesem Weg nachträglich einen guten Start aus Kolumbien wünschen! Wir wünschen Euch eine traumhafte Reise, überraschende Eindrücke und unvorhergesehene Erfahrungen… Bleibt gesund und genießt es!
    Schade, dass das alte Asien immer mehr verschwindet… Trotzdem wahnsinnig interessant und klasse Bilder! Wir werden dort erst gegen Ende des Jahres ankommen… Lasst weiter von Euch hören und sehen…
    Eure Spurenwechsler

    Gefällt mir

  2. Auch eine Reise von tausend Meilen
    beginnt mit einem Schritt.

    Leider konnte ich dir persönlich keine tolle Reise mehr wünschen. Ich wünsche euch alles Gute und ganz viele tolle und bunte Erfahrungen.
    Bis bald 🙂
    Sina

    Gefällt mir

  3. Hallo Urlauber,
    Eure Fotos machen Lust auf mehr. Wir wünschen Euch weiterhin viele beeindruckende Erlebnisse und sind schon sehr gespannt auf Berichte aus Down Under.
    Liebe Grüße aus Elsebeck

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s